Zu Gast beim Supperclub der anonymen Kulinariker

From Nose to Tail & Leaf to Root

Damit lockten die anyonmen Kulinariker den Herrn. Da er leider den Rosa Termin absagen musste freute er sich so mehr auf dieses Treffen.

Aus der S-Bahn raus und dann noch 15 Minuten durch die dunkle Stuttgarter Stadt. Dann ein wunderschönes altes Haus. Schönes altes Treppenhaus mit Geländer aus Holz. Und dann 2 sehr liebe und nette Gastgeber. Herrchen war der erste und es gab zur Begrüßung:

Dazu einen lecker Sekt. (Name fehlt allerdings vielleicht könnt ihr nachreichen). Die Gäste sind dann eingetrudelt und Herrchen hat berichtet dass alle sehr interessant waren und der Abend viel Spass gemacht hat. Vor allem der Prof. aus Würzburg der neben im saß.

Hier dann die köstlichen Gänge:

Ich kann nur sagen, Kochen auf höchstem Niveau. Und nächstes Mal nimmt Herrchen sein Frau mit.

Grüße

Sam

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.