Pulled Pork

Premiere, zum ersten Mal Pulled Pork. Herrchen hat es jetzt endlich geschafft seinen Smoker fertigzustellen. Ugly sieht die Tonne eh aus, nachdem sie ein Jahr im Freien vor sich hingerostet hat.

Fleisch mit Rub

Fleisch mit Rub

Aber es geht ja eher um das was rauskommt wie um das Aussehen. Also nen eigenen Rub erfunden mit Kardamon, rotem Pfeffer, Curcuma, Knoblauch, Fenchel, Chili und noch ein paar Dingen mehr und das Fleisch einen Tag damit ziehen lassen.

Dann abends um 21:00 Uhr den Smoker angeworfen und nach einer Stunde rein mit dem Fleisch. Eingeregelt und um 23:30 Uhr dann ins Bett. Um 5:30 Uhr klingelt nicht der Wecker, sondern das Thermometer. Da um die Zeit die Nachbarschaft eh noch schläft, geht das: schnell im Schlafanzug raus und mehr Luft gegeben.

15 Stunden im Smoker

15 Stunden im Smoker

Gegen 13:00 Uhr ging es dann Richtung 85 Grad im Kern und um 15:00 Uhr konnte das Fleisch dann gepullt werden und es war köstlich. Frauchen hatte zuvor noch Brötchen dafür gebacken, die heißen Buns. Abweichend zum Originalrezept mit  der Ziegenmolke verfeinert.

Die Reste wurde dann am nächsten Tag vertilgt.

 

 

 

Selbst gemachte Brötchen

Selbst gemachte Brötchen

Pulled Pork

Pulled Pork

Pulled Pork

Pulled Pork

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Wochenende möchte der Junior Spare Ribs aus dem Smoker. Mal sehen was daraus wird.

2 Kommentare Wir freuen uns auf Beitrge

  1. Susanne sagt:

    Sieht echt wieder lecker aus…und Spare Ribs würde ich auch mal gerne versuchen.
    Eine schöne Woche euch. Gruß Susanne

  2. Blondine aus Sachsen sagt:

    Hallo Ihr da unten,

    da ich bald über den Dächern des schönen Dorfes wohne, ist diese Anrede sehr wohl angemessen.!

    Jetzt bekomme ich doch auch einmal ein paar Informationen über diese Smokergeschichte, hab ja nur gutes davon gehört. Sieht auch sehr lecker aus……
    Zum Glück hab ich gerade selbst gemachte Zwetschgenknödel gegessen, sonst hätt ich
    glatt in den Bilderschirm gebissen.

    Eure Blondine aus Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.