Heu machen

Das Heu auf dem Wagen

Heute hing zumindest mal keines von den kleinen Schafen im Netz, aber dafür  hieß es mit dem Traktor auf die Wiesn zu fahren, aber leider nicht Nackert im See zu baden, wie LaBrassBanda ja das so gerne macht (Frauchen hört die gerne – und das neue Album Europa ist sehr empfehlenswert), sondern das normale Heu einzufahren, das „kluge“ haben wir ja schon :-). Jedenfalls haben wir jetzt noch Heu aus em Beckaschlag und noch von 2 anderen Wiesen.

Das Heu auf dem Heuwagen, fertig zum Abtransport

Ja und der Sonntag hat sich auch geklärt: es waren nicht wir, die Emil gehört hat, sondern es waren die Schafe von Viktor. Viktor hat unter anderem die Romanowschafe, die sind das Upgrate von den Skudden. Der Stalin wollte eigendlich die Skudden ausrotten, weil die so klein sind und wenig Fleisch liefern. Und dann hat man die Skudden mit wem anders verpaart und daraus die Romanow gezüchtet.  Ja und an denen ist schon eher was dran. Frauchen hatte letztes Jahr eines von Viktors Schafen sehr ins Herz geschlossen, die Martha, die hatte Vierlinge neben dem Gütle gekriegt, davon hat aber keines überlebt. Und die Martha ist auch am Spieß gelandet, weil das war schon zum zweiten Mal, dass die vier Junge gekriegt hatte und keines übrig geblieben ist.

So, ich glaub Herrchen und Frauchen sind ganz schön platt, wir liegen schon unter dem Nussbusch.

Bis denne

Eure Almuth

P.S. Warum ihr vom anderen Blogger schon deslängerem nix gehört habt ? Na der zieht im Sommer immer in das Loft (das ist über der Garage von Johannes und Rose) gegenüber.

  • Veröffentlicht in: Tiere

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.