Elisabeth the chicken

Ältere unter Euch werden ihn sicher noch kennen: Eddy the Eagle, der Engländer, der Skisprung machte. Ja und eine der Engländerinnen hat sich diesen Eddy als Vorbild genommen – Elisabeth the Chicken, für einen Eagle reicht ihre Sprungkraft  (noch) nicht. Aber Elisabeth, die ist immer ganz schön dreist, wenn Herrchen oder Frauchen mit Fresstüte auf dem Hennaberg anreisen, dann springt sie hoch und reisst ihnen die Tüte aus der Hand.

Da gibt es noch die Genoveva, die ist immer sehr redseelig. Sie wartet sogar im Dunkeln abends draussen auf Frauchen, läuft dann nebenher und ergaggert was so am Tag los war.

Das Problemhuhn ist eines der Grünlegerinnen, Pollina. Frauchen überlegt, einen Termin beim Psychologen zu machen, denn entweder ist sie ein Mobbingopfer oder ein Borderlinerhuhn. Jedenfalls hat sie auf dem Rücken eine riesige Platte ohne Federn. Sie reisst sich diese selbst raus oder wird von den anderen gemobbt. Frauchen hat das noch nicht so rausbekommen. Ja aber dank dem guten Essen gibt’s trotz Mauser und Kälte auch im Winter Eier.

Eur Rayman

  • Veröffentlicht in: Tiere

1 Kommentar Wir freuen uns auf Beitrge

  1. aebby sagt:

    Trägt Elisabeth auch eine Brille 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.