Nudeln

 

doch eigentlich ganz einfach – oder ? Tja, klar, n Päckchen einfach im Wasser nach Angabe kochen – oder ? Nicht für Frauchen –

DIE hat nämlich eine Hightech-Nudelmaschine von Häussler – und da ist die Teigbeschaffenheit ne richtige Kunst. Also Frauchens Teig landete leider im Müll – Herrchen musste ran – und der kreierte DEN perfekten Nudelteig.

P1030880P1030882

Daher gabs heute doch noch selbstgemachte Tagliatelle mit einer Spezial- Wiesensoße und die geht so:

eine große Zwiebel kleinschneiden und mit schierem Speck von Viktors Zwergschwein glasig anbraten, dann Minitomaten vierteln und die kommen dann dazu. Dann noch Sardellenfilets und eine Knoblauchzehe kleinschneiden und Kapern ( leider hat Frauchen keine Kapernsträucher auf der Wiese – aber das kommt bestimmt auch noch irgendwann mal ) – Das ganze so 10 min einköcheln lassen. Dann die Nudeln in kochendem Wasser kochen, bis sie dann oben schwimmen – das geht bei selbergemachten ruckizucki – die Soße und die Nudeln dann mischen. Feingeriebender Käse dazu – fertig.

Frauchen @ Birgit: Wann fahren wir zu Häussler ?

Euer Rayman

 

2 Kommentare Wir freuen uns auf Beitrge

  1. Susanne sagt:

    Kapern kann Frauchen ganz leicht im Sommer durch eingelegte Kapuzinerkressesamen ersetzen. Tante Google hilft. Gruß Susanne

  2. Sabine sagt:

    Hallo Patricia,

    Deine Wecken sind echt klasse geworden. Danke nochmal fürs Rezept.
    Schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert. Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.